Kanzlei Koops | Idstein | Rechtsanwalt für Erbrecht

Beratungsspektrum

Einheimischenmodelle

Beratung von Unternehmen und Kommunen beim Kauf und Verkauf von Grundstücken zur Bebauung im Rahmen sog. Einheimischenmodelle.
Maßgeschneiderte Entwicklung einer Vertragsstruktur unter Berücksichtigung der EU-rechtlichen Vorgaben zu Einheimischenmodell

Im Rahmen sog. Einheimischenmodelle soll Bauland vergünstigt entweder an Investoren oder direkt an die Endnutzer abgegeben werden. Dabei sollen sog. „Einheimische“ privilegiert und gefördert werden, die aufgrund der jeweils regionalen Entwicklung nur schwer den Traum vom Eigenheim erfüllen können. Das „Einheimischenmodell“ ist insbesondere in Zeiten des Immobilienbooms für die öffentliche Hand das Mittel der Wahl zur Förderung einkommensschwächerer und ortsansässiger Personen bei der Bildung von Wohneigentum.

Diese Modelle waren und sind nicht unumstritten und deshalb verwundert es nicht, dass unter dem Aspekt des Gleichbehandlungsgebotes EU-rechtlich besondere Vorgaben zu beachten sind.

Hier haben wir bereits mehrfach erfolgreich für eine Vielzahl von Kommunen und Bauträgern im gesamten Bundesgebiet die Entwicklung regionaler Einheimischenmodelle strukturiert und betreut.

Städtebauliche Verträge

Durch die Gestaltung städtebaulicher Verträge können starre Planvorgaben sowohl im Sinne der Kommune als auch der Erwerber geregelt und das Ziel einer nachhaltigen Wohnungsbauförderung gesichert werden. Wir betreuen in diesem Zusammenhang vorwiegend Kommunen bei der Absicherung ihrer städtebaulichen Ziele im Zusammenhang mit der Realisierung von Bauvorhaben.

Geförderter Wohnungsbau

In Zeiten von Wohnungsknappheit und steigenden Mieten ist einmal mehr der Ruf nach bezahlbarem Wohnraum laut. Hierzu haben die Bundesländer verschiedene Förderprogramme aufgelegt, die allesamt die Förderung der Schaffung von Wohnraum dienen, der für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen auch bezahlbar ist.

Wir verfügen über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich verschiedener Fördermodelle. Auf eine sichere und transparente Absicherung der Belegungs- und Mietpreisbindung ist bei der Gestaltung städtebaulicher Verträge im Rahmen des geförderten Wohnungsraums ein besonderer Fokus zu legen. Rechtsanwalt Dr. Koops verfügt über 30 Jahre Erfahrungen mit verschiedenen Modellen im öffentlich geförderten Wohnungsbau. Dabei gilt es insbesondere nachhaltige Konzepte zu entwickeln, um eine einseitige Entwicklung von Wohnquartieren entgegenzuwirken.

In diesem Zusammenhang beraten wir vorwiegend Kommunen bei der Planung und Vertragsgestaltung ihrer Wohngebiete.

Immobilienleasing

Das Immobilienleasing galt lange als Exot im Bereich der Immobilienwirtschaft. Dabei bietet es doch für Unternehmen immense Vorteile, eine maßgeschneiderte Immobilie zu einer monatlich festgelegten Leasingrate über einen langen Zeitraum sicher nutzen zu können. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass durch das Immobilienleasing die Liquidität nicht unnötig belastet und die Bilanz unnötig „aufgebläht“ wird. Sog. Off-Balance-Konstrukte beschafft sich ein Unternehmen auf diesem Weg günstig eine Gewerbeimmobilie ganz nach ihren Wünschen.

Corporate Real Estate

Das Gesellschaftsrecht ist in der Immobilienwirtschaft nicht wegzudenken und nimmt einen ganz erheblichen Teil in der Planung und Durchführung von Projekten ein. In der Regel werden für die Immobilien entsprechende Projektgesellschaften gegründet, die durchaus im Wege des sog. Share-Deals ihre neuen Eigentümer finden können. In jeder größeren Immobilientransaktion kommen diese Projektgesellschaften zum Zuge und erfordern einen gewissen erfahrenen Umgang auch in gesellschaftsrechtlicher Hinsicht.

In diesem Zusammenhang betreuen wir Sie bei der Erstellung der Gesellschafterverträge sowie der Erstellung entsprechender Gesellschaftskaufverträge auch im Bereich der Umwandlung.

Kontakt

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!